14. Juli 2015 · Kommentieren · Kategorien: U23

Vom 09.07. – 12.07. standen SvenThurau und Marcel Peschges vom VfR Büttgen mit ihrem Bundesligateam Matrix Racing am Start der Int. Oderrundfahrt die über 5 Etappen und 500km inkl. eines 20 km langen Einzelzeitfahrens führte.

Während Marcel Peschges nach einer gerade überstandenen Erkrankung noch nicht wieder vollkommen fit war und die Rundfahrt als Aufbautraining nutzte, konnte sich Sven Thurau von Renntag zu Renntag steigern. Nach einem guten Zeitfahren konnte sich Sven Thurau auf der 4. Etappe um den Güldener Bergpreis, die über 90 km führte, den 7. Platz sichern.

Die 5. Etappe ging über 152 km, wobei hier der 16% die  Kopfsteinpflasteranstieg zum Zeisigberg 14 mal gefahren werden mußte.

Im Sprint der Spitzengruppe belegte Sven Thurau den 15. Platz.

In der Gesamtwertung belegten Sven Thurau Platz 29 und Marcel Peschges Platz 57.

21. April 2015 · Kommentieren · Kategorien: U13, U15, U17, U19, U23

U 13 und U 15

Bei bestem Rennwetter gingen in der Altersklasse U 13 Philipp Schmidt, Tom Rondot und Florian Dreis für den VfR Büttgen an den Start des Rennens über 12 Runden a 1,1km.Bereits in der ersten Runde wurde von einem einzelnen Fahrer eine Attacke gefahren. Florian Dreis konterte gemeinsam mit einem Siegburger Sportler die Attacke jedoch und die beiden Fahrer setzten sich jetzt deutlich ab. Tom Rondot versuchte noch zur Spitze aufzuschließen was jedoch nicht mehr ganz gelangFlorian Dreis belegte im Sprint den sehr guten zweiten Platz. Tom Rondot fuhr im Sprint der Verfolger ebenfalls auf Platz 2 und wurde so Gesamtvierter. Philipp Schmidt fuhr auf einen ebenfalls sehr guten sechsten Platz.

 

In der U 15, die 25 Runden zu fahren hatte, wurde der Büttgener Yannick Schmidt durch einen Sturz zu Beginn des Rennens um alle Chancen gebracht. Yannick fuhr nach dem Sturz weiter, konnte den Anschluß ans Feld jedoch nicht mehr herstellen.

 

U 17

In der AK U 17 starteten Sebastian Stamm und Tim Gerard in einem stark besetzen Rennen. Die U 17 mussten nach einem neutralisierten Start eine Eifelrunde mit einer Distanz von 54 Km absolvieren. Tim Gerard und Sebastian Stamm fuhren sehr aktiv und konnten sich mit acht Niederländischen Fahrern vom Feld absetzen. Am letzten Anstieg bei Bergstein löste attackierte Sebastian Stamm nocheinmal während Tim Gerard versuchte die Nachführarbeite der Holländer zu stören, was alleine aber nicht möglich war. So wurde Sebastian Stamm 2 Km vor dem Ziel wieder gestellt. Im Sprint der Spitzengruppe mussten sie die beiden Büttgener der Übermacht der Niederländer geschlagen geben und sich mit Platz acht füe Tim Gerad und neun Sebastian Stamm zufrieden geben.

 

U 19

Das Rennen der U 19 war die Auftaktveranstaltung zur diesjährigen Radbundesliga der Junioren. Hier waren für das Team Sportforum Heiko Homrighausen, Dominik Bauer, Felix Imbery, Fabian Schmalgemeier, Jonas Härtig, Leo Schöttler und Max Kromen im Einsatz. Im Rennen über zwei Eifelrunden und drei Ortsrunden, insgesamt 102 Km, zeigten die Fahrer des Team Sportforum hervorragende Leistungen. In allen Ausreißergruppen waren Sportler des Team Sportforum vertreten. Während der zweiten Eifelrunde setzte sich eine dreiköpfige Spitze, zur der Heiko Homrighausen gehörte, vom Feld ab. Im weiteren Verlauf des Rennens kontrolierten die Sportler des Team Sportforum gemeinsam mit den Mannschaften des Landesverbandes Brandenburg und des LV Bayern das Geschen im Feld. Auf der letzten Ortsrund in Kreuzau setzte sich Richard Banusch vom LV Brandenburg noch von seinen Bergleitern ab und sicherte sich so den Sieg. Heiko Homrighausen wurde dritter. Mit den Plätzen 21 für Dominik Bauer und 34 für Jonas Härtig belegte das Team den sehr guten dritten Platz in der Mannschaftswertung.

 

Elite C

In der Elite C war vom VfR Büttgen Sven Thurau am Start. 230 gemeldete C-Fahrer gingen das Rennen, das nach neutralem Start ebenfalls über zwei Eifelrunden, mit fast 2000 Höhenmetern führte bei noch sehr kalten Temperaturen an. Zu Beginn der zweiten Eifelrundeca. bestand die Spitze noch aus ca. 60 Fahrern. Diese Gruppe wurde jedoch immer kleiner da immer mehr Sportler abreißen lassen mussten. 25 Km vor dem Ziel waren noch 13 Sportler an der Spitze zu denen auch Sven Thurau gehörte. Vereinzelte Attacken wurden immer wieder gekontert und die 13 Fahrer starke Spitze ging geschlossen in den Sprint. Hier hatte Sven Thurau die besten Beine und sicherte sich den Sieg und somit den Aufstieg in die nächsthöhere B- Klasse.

Sven

 

Aguascalientes (rad-net) – Der deutsche Bahnradvierer hat in Mexiko den 13 Jahre alten deutschen Rekord in der Mannschaftsverfolgung über 4000 Meter verbessert.

In der Qualifikation des Weltcups in Aguascalientes legten die beiden Berliner Henning Bommel und Theo Reinhardt sowie Nils Schomber (Neuss) und Kersten Thiele (Sinsheim) die 16 Runden in 3:59,144 Minuten zurück.

Glückwunsch vom VfR Büttgen an Nils und seine Mannschaftskollegen!!!

03. Mai 2013 · Kommentieren · Kategorien: U11, U13, U15, U17, U23

Bei unserem Rennen in Büttgen gingen in fast allen Klassen Sportler an den Start. Den Anfang machten unsere Amateure mit Guido, Matthias und Alex. Wobei Alex als U23 Fahrer natürlich Ambitionen auf den Sieg und Aufstieg in B-Klasse hatte. Während des gesamten Rennens war das Tempo zwar immer hoch aber es konnten sich auch keine Fahrer entscheidend absetzen, nach ca. der Hälfte des Rennens schied Guido mit Defekt aus. In der vorletzten Runde gab es dann eine Attacke drei Fahrer rissen ein Loch und Alex sprintete hinterher und konnte auch den Anschluss herstellen, die Gruppe konnte dann den kleinen Vorsprung bis ins Ziel retten wobei Alex um Haaresbreite den Sieg verpasste und das Rennen auf den hervorragenden 2. Platz beendete.

Danach ging es dann für unsere U11 und U13 auf die Strecke, wobei Phillip in der U13 9. wurde und in der U11 das Podium komplett in Büttgener Hand blieb, Platz 1 Florian, Platz 2 Tom und Platz 3 ging an Martha.

In der U15 starteten neben Alex, Bendix, Lukas und Sabrina auch die türkische Nationalmannschaft und sorgten auch für ein hohes Tempo. Der Sieg ging allerdings in die Niederlande, der 2. Platz nach Düsseldorf und der 3. Platz in die Türkei, unsere beendeten das Rennen im Hauptfeld.

In der U17 gingen dann unsere derzeit stärkste Truppe an den Start und es sollte eigentlich diesmal ein Sieg beim Heimrennen her, allerdings stand hier auch eine sehr starke türkische Nationalmmannschaft und auch weitere NRW am Start so das die Vorgabe nicht einfach umzusetzen war. In dem extrem schnellen Rennen gab es viele Attacke und sehr hart umkämpfte Prämiensprint, aber bis zum Schluß konnte sich kein Fahrer entscheidend aus dem Feld lösen, so dass es zum Massensprint kam und die türkischen Sportler Platz 1 und 3 gewannen und Lars nochden sehr guten 2. Platz für das Büttgener Team sichern konnte. Die weiteren Fahrer waren im Hauptfeld platziert.

 

Wie bereits im letzten Jahr konnten wir wieder im Sporthotel Grefrather Hof unser Trainingslager über Karneval aufschlagen.

Trotz der schlechten Wettervorhersagen kamen 35 Sportler und 7 Betreuer pünktlich und hochmotiviert je nach Ferienbegin am Donnerstagnachmittag oder am Freitag an. Abreise war dann ebenfalls entsprechend dem Ferienende am Rosenmontag oder Dienstag.

Geplant waren dann für 4 Leistungsgruppen 3 Einheiten pro Tag, wobei wir wieder den Tag mit einer Athletikeinheit in der Tennishalle des Sporthotels begannen. Danach waren dann zwei Einheiten auf dem Rad angesetzt.

Aufgrund des unsicheren Wetters mußten wir am Freitag und Samstag Vormittag dann auf der Rolle trainieren. Alle weiteren Einheiten konnten wir bei zwar niedrigen Temparaturen aber ansonsten guten Bedingungen an der frischen Luft absolvieren.

Nach der letzten Einheit war „Rush Hour“ im Wellness-Bereich des Hotels, zuerst wurde der Pool geentert, danach die Sauna zum aufwärmen und entspannnen.

Wie bereits im letzten Jahr konnten wir unser Trainingsprogram abspulen, die Junioren haben einen neuen Kilometerrekord mit gut 700 km aufgestellt, aber auch unsere jüngsten Sportler ließen es sich nicht nehmen und haben gut 400km Radtraining absolviert.

Ein besonderer Dank geht an das Sporthotel Grefrather Hof, dass uns dieses Jahr wieder aufgenommen hat und sehr freundlich und tatkräftig versorgt hat.

Am Donnerstag den 09.08.2012 findet das Training entgegen der Planung nun doch im Bereich der Nato statt.

Die entsprechenden Altersklassen ab U 15 und angesprochene Sportler bereiten sich ab 17:00 Uhr auf die Rennen am Wochenende vor.

Treffpunkt – Parkplatz Raketenstation (Nato).

Bitte pünktlich erscheinen, da die Gruppe kurz nach 17:00 Uhr die Natorunde verlässt.

Am Donnerstag den 02.08.2012 findet das Training entgegen der Planung nun doch an der Nato statt.

Die entsprechenden Altersklassen bereiten sich ab 17:00 Uhr an der Nato auf die Rennen am Wochenende vor.

Während der zweiten Hälfte der Sommerferien findet das Training nur für Sportler ab der Altersklasse U13/2. Jahr  bis U23 wie folgt statt:

Dienstags  – 17:00 Uhr an der Nato mit HP

Donnerstags  – 17:00 Uhr an der Halde-Friedhof Allrath mit HP

Weitere Trainingsmaßnahmen wird HP beim jeweiligen Training mit den anwesenden Sportlern besprechen.

Allen anderen einen schönen Urlaub.

Während der Sommerferien findet das Training nur für Sportler ab der Altersklasse U13 bis U23 wie folgt statt:

Dienstag 10.07.2012 – 17:00 Uhr an der Nato mit HP

Mittwoch 11.07.2012 – 17:00 Uhr an der Halde-Friedhof Allrath mit HP

Dienstag 17.07.2012 – 17 Uhr an der Nato mit HP

Mittwoch 18.07.2012 – 17:00 Uhr an der Halde mit HP

Weitere Trainingsmaßnahmen wird HP beim jeweiligen Training mit den anwesenden Sportlern besprechen.

Allen anderen einen schönen Urlaub.

Über Karneval fand im Sporthotel Grefrather Hof ein Trainingslager für alle VfR Lizenzfahrer und das Junioren-Bundesligateam statt.
Mit insgesamt 27 Fahrern und 6 Betreuern startete das Training am Donnerstag Nachmittag mit den Junioren, die VfR Fahrer kamen dann am Freitag nach der Schule hinzu und begannen mit dem Training am Samstag Vormittag, dazu wurden insgesamt 4 Leistungsklassen eingeteilt, um mit unterschiedlichen Distanzen und Intensitäten den Altersunterschieden und Ansprüchen gerecht zu werden.

Das Training begann am frühen Morgen mit Athlethik-Übungen zum Lockern und Stärken der Muskulatur und nach dem Frühstück starteten wir dann in die erste Ausfahrt des Tages.
Nach dem Mittagessen und kurzer Pause im Hotel ging es wieder raus zur letzten Trainingseinheit auf dem Rad.
Trotz des recht wechselhaften Wetters und den kalten Temperaturen konnten alle Leistungsklassen ihre Einheiten nahezu komplett fahren, so dass wir in der U 11 ca.180km in drei Tagen absolviert haben und unsere Junioren sogar über 600km zurücklegten.

Die Gegend um Grefrath bietet sehr gute Trainingsmöglichkeiten auf verkehrsarmen, teilweise landschaftlich sehr reizvollen Strecken. Mit den Süchtelner Höhen, der Hinsbecker Schweiz und den Maasduinen, eine Moorlandschaft in den Niederlanden, sind hier einige Highlights zu nennen. Desweiteren bietet das Sporthotel Grefrather Hof zusätzliche Möglichkeiten um insbesondere junge Sportler zu beschäftigen, neben Tennisplätzen und Kegelbahnen gibt es noch einen Wellness-Bereich mit Schwimmbad und Sauna.

Als Fazit kann man festhalten das das Trainingslager ein voller Erfolg war und auf diesem Wege möchten wir uns nochmals beim Sporthotel Grefrather Hof für die tolle Unterstützung bedanken.