Rund um den Gaskessel

Bocholt, 07.06.2015

Am Sonntag standen beim Radrennen „Rund um den Gaskessel“ in Bocholt, die drei U17-Fahrer des VfR Büttgen, Sebastian Stamm, Tim Gerard und Bendix Wermeister, am Start.

Von Beginn an forcierten Sebastian und Tim das Renntempo und konnten zahlreiche Prämiensprints für sich entscheiden. Bis zur Mitte des Rennens gelang keinem Fahrer die entscheidende Flucht und auch die Vorstöße von Tim und Sebastian wurden von den Gegnern vereitelt. In der 16. von 30 zu fahrenden Runden gelang Sebastian mit der entscheidenden Attacke endlich eine Lücke zu reißen.

Während Tim erfolgreich das Tempo im Feld kontrollierte, konnte Sebastian seinen Vorsprung auf das Feld mit jeder Runde ausbauen.

Gegen Ende des Rennens fiel Bendix bei einem Sprint aus dem Feld heraus und fuhr gemeinsam mit einem Bocholter Fahrer hinter dem Feld her.

Als Sebastian von hinten nahte, wittere Bendix seine Chance, hängte sich an seinen Teamkollegen und konnte so zwei Runden vor dem Rennende wieder auf das Feld aufschließen.

Sebastian sicherte sich souverän mit einer Runde Vorsprung seinen ersten Saisonsieg und machte sich damit gleichzeitig das größte Geschenk zu seinem 16. Geburtstag, den er an diesem Tag feierte. Bendix konnte auf einen hervorragenden 6. Platz sprinten und Tim komplettierte die gute Leistung des Trios mit einem starken 9. Platz.

DSCF3914edtDSCF3917edt

Bereits am Vortag standen Bendix, Tim und Sebastian in Gelsenkirchen bei einem Rennen im Rahmen der Ruhr Games am Start. Nach einem gelungenen Start wurden Sebastian, Tim und Bendix in den ersten Runden in einen Sturz verwickelt.

Alle Drei konnten mit leichten Blessuren das Rennen wieder aufnehmen. Im Schlusssprint reichte es wegen schleifender Hinterräder und schiefem Sattel nur für die Plätze 6. (Sebastian), 7. (Tim) und 9. (Bendix).

BITel-Radrenntag

Halle/Westfalen, 07.06.2015

Parallel zum Rennen in Bocholt fand in Halle/ Westfalen der zweite BITel-Radrenntag statt. Hierbei handelte es sich um ein Wertungsrennen für den NRW-Schüler Cup für die Altersklassen U 13 und U 15.

U13

Im U-13 Rundstreckenrennen über 15 Kilometer standen mit Florian Dreis, Tom Rondot, Philipp Schmidt und Martha Wiemers auch vier Fahrer des VfR Büttgen am Start. Nach der vierten Runde setzten sich Tom und Florian in einer Dreiergruppe vom Feld ab. Florian leistete durchgängig hervorragende Führungsarbeit. Im Zieleinlauf konnte Tom so alle Reserven nutzen und legte von dritter Position aus einen beeindruckenden Zielsprint hin und überquerte als Erster die Ziellinie. Damit kann Tom, seine derzeitige Führung in der NRW-Schülercup-Wertung seiner Altersklasse noch ausbauen.

Florian, der bei der Führungsarbeit viele Kräfte aufbrauchte, erreichte als Dritter das Ziel und damit einen Podiumsplatz. Martha Wiemers gelangte mit einem ausgezeichneten 6. Platz und als Zweite der Mädchenwertung ins Ziel. Der Vierter Büttgener Starter, Philipp Schmidt, wurde Achter, womit sich alle Fahrer des VfR Büttgen unter den Top 10 befinden.

U13 Rondot Dreis.edt (2)

U15

In der Altersklasse U15 wollten die Fahrer Philipp Dreis, Johanna Gref und Yannick Schmidt ebenfalls den einen oder anderen Punkt holen um ihre Platzierung in der Gesamtwertung des Schüler Cups zu verbessern.

Nachdem die ersten zwei Runden von 25 gefahren waren, kam es zu einer Flucht eines Fahrers, die das Tempo sofort höher werden ließ. Dadurch und durch einen Sturz wurde das Feld im hinteren Bereich auseinander gerissen. Nur Philipp konnte den Anschluss am Hauptfeld halten. Yannick und Johanna fuhren mit weiteren einzelnen Fahrern hinterher und konnten nicht mehr aufschließen.

Philipp Dreis hielt sich während des Rennverlaufes im Hauptfeld und fuhr bei jeder Tempoverschärfung die Lücken wieder zu. Nach einigen Rückschlägen in den letzten Rennen wurde diese Arbeit mit einem 11. Platz belohnt.

Johanna belegte im Gesamtergebnis den 15 Platz und in der Wertung der U15 weiblich den dritten Rang. Yannick Schmidt wurde im Gesamtergebnis 16.

 

 

21. April 2015 · Kommentieren · Kategorien: U13, U15, U17, U19, U23

U 13 und U 15

Bei bestem Rennwetter gingen in der Altersklasse U 13 Philipp Schmidt, Tom Rondot und Florian Dreis für den VfR Büttgen an den Start des Rennens über 12 Runden a 1,1km.Bereits in der ersten Runde wurde von einem einzelnen Fahrer eine Attacke gefahren. Florian Dreis konterte gemeinsam mit einem Siegburger Sportler die Attacke jedoch und die beiden Fahrer setzten sich jetzt deutlich ab. Tom Rondot versuchte noch zur Spitze aufzuschließen was jedoch nicht mehr ganz gelangFlorian Dreis belegte im Sprint den sehr guten zweiten Platz. Tom Rondot fuhr im Sprint der Verfolger ebenfalls auf Platz 2 und wurde so Gesamtvierter. Philipp Schmidt fuhr auf einen ebenfalls sehr guten sechsten Platz.

 

In der U 15, die 25 Runden zu fahren hatte, wurde der Büttgener Yannick Schmidt durch einen Sturz zu Beginn des Rennens um alle Chancen gebracht. Yannick fuhr nach dem Sturz weiter, konnte den Anschluß ans Feld jedoch nicht mehr herstellen.

 

U 17

In der AK U 17 starteten Sebastian Stamm und Tim Gerard in einem stark besetzen Rennen. Die U 17 mussten nach einem neutralisierten Start eine Eifelrunde mit einer Distanz von 54 Km absolvieren. Tim Gerard und Sebastian Stamm fuhren sehr aktiv und konnten sich mit acht Niederländischen Fahrern vom Feld absetzen. Am letzten Anstieg bei Bergstein löste attackierte Sebastian Stamm nocheinmal während Tim Gerard versuchte die Nachführarbeite der Holländer zu stören, was alleine aber nicht möglich war. So wurde Sebastian Stamm 2 Km vor dem Ziel wieder gestellt. Im Sprint der Spitzengruppe mussten sie die beiden Büttgener der Übermacht der Niederländer geschlagen geben und sich mit Platz acht füe Tim Gerad und neun Sebastian Stamm zufrieden geben.

 

U 19

Das Rennen der U 19 war die Auftaktveranstaltung zur diesjährigen Radbundesliga der Junioren. Hier waren für das Team Sportforum Heiko Homrighausen, Dominik Bauer, Felix Imbery, Fabian Schmalgemeier, Jonas Härtig, Leo Schöttler und Max Kromen im Einsatz. Im Rennen über zwei Eifelrunden und drei Ortsrunden, insgesamt 102 Km, zeigten die Fahrer des Team Sportforum hervorragende Leistungen. In allen Ausreißergruppen waren Sportler des Team Sportforum vertreten. Während der zweiten Eifelrunde setzte sich eine dreiköpfige Spitze, zur der Heiko Homrighausen gehörte, vom Feld ab. Im weiteren Verlauf des Rennens kontrolierten die Sportler des Team Sportforum gemeinsam mit den Mannschaften des Landesverbandes Brandenburg und des LV Bayern das Geschen im Feld. Auf der letzten Ortsrund in Kreuzau setzte sich Richard Banusch vom LV Brandenburg noch von seinen Bergleitern ab und sicherte sich so den Sieg. Heiko Homrighausen wurde dritter. Mit den Plätzen 21 für Dominik Bauer und 34 für Jonas Härtig belegte das Team den sehr guten dritten Platz in der Mannschaftswertung.

 

Elite C

In der Elite C war vom VfR Büttgen Sven Thurau am Start. 230 gemeldete C-Fahrer gingen das Rennen, das nach neutralem Start ebenfalls über zwei Eifelrunden, mit fast 2000 Höhenmetern führte bei noch sehr kalten Temperaturen an. Zu Beginn der zweiten Eifelrundeca. bestand die Spitze noch aus ca. 60 Fahrern. Diese Gruppe wurde jedoch immer kleiner da immer mehr Sportler abreißen lassen mussten. 25 Km vor dem Ziel waren noch 13 Sportler an der Spitze zu denen auch Sven Thurau gehörte. Vereinzelte Attacken wurden immer wieder gekontert und die 13 Fahrer starke Spitze ging geschlossen in den Sprint. Hier hatte Sven Thurau die besten Beine und sicherte sich den Sieg und somit den Aufstieg in die nächsthöhere B- Klasse.

Sven

 

In Ahrweiler waren, nach einem schweren Trainingslager, am heutigen Ostermontag die Sportler des VfR Büttgen und des Team Sportforum in den Altersklassen U 13 – U 19 am Start.

Den Auftakt zum Renntag machten die U 13 Fahrer Florian Dreis, Tom Rondot, und Phillip Schmidt. Bei den Sportlern der U 13 war das Tempo, durch viele Prämiensprints, sehr hoch, so das sich bereits nach der ersten Runde eine Führungsgruppe bildete zu der auch Florian Dreis gehörte. Tom Rondot erwischte einen schlechten Start und fuhr der Spitzengruppe als Solist hinterher. Philipp Schmidt, letzte Saison noch in der U 11, fuhr in der zweiten Verfolgergruppe. Florian Dreis konnte sich im Rennverlauf 3 von 4 Sprintprämien sichern was jedoch zur Folge hatte das ihm im Finale die letzten Körner fehlten und er sich mit Platz drei zufrieden geben musste. Tom Rondot gelang trotzdem er das ganze Rennen als Solist unterwegs war noch ein sehr guter siebter Platz. Philipp Schmidt kann in seinem ersten U 13 Rennen mit den erreichte neunten Platz ebenfalls sehr zufrieden sein.

Florian Dreis

Florian Dreis U13

In der AK U 15 standen Philipp Dreis und Yannick Schmidt, in seinem ersten Rennen in der U 15, sowie unsere Neueinsteigerinnen Carolin Thurau und Marie van de Spreng am Start die, da kein Rennen für die weibliche U 17 ausgetragen wurde, ebenfalls in der U 15 männlich starten mussten.

Auch hier war das Tempo von Beginn an sehr hoch und es bildete sich schnell eine Spitzengruppe von 16 Fahrern zu denen auch Philipp Dreis gehörte.

Carolin Thurau, Marie van de Spreng und Yannick Schmidt konnten das Tempo nicht mitgehen. Gemeinsam arbeiteten Carolin Thurau und Yannick Schmidt mit einem weiteren U 15 Fahrer und wurde am Ende mit den Plätzen 17 Carolin Thurau und 19 Yannick Schmidt belohnt. Marie van de Spreng die das Rennen über weite Strecken alleine fuhr belegte Platz 21. Philipp Dreis konnte sich das gesamte Rennen über in der Spitze halten, im Sprint fehlte dann jedoch etwas die Kraft und Philipp musste sich mit Rang 14 begnügen.

U15 u U17 w

Carolin Thurau und Marie van de Spreng weibl. U17

In der Ak U 17 waren mit Tim Gerard, Sebastian Stamm und Bendix Wermeister drei Sportler des VfR Büttgen am Start. Auch hier war durch eine Vielzahl ausgelobter Prämien das Renntempo von Beginn an sehr hoch. Sebastian Stamm und Tim Gerard fuhren immer an der Spitze des Feldes und konnten sich einige Prämien sichern. Bendix Wermeister fuhr in einer fünfköpfigen Verfolgergruppe und belegte am Ende den guten 14. Platz. Sebastian Stamm und Tim Gerard hatten durch ihre offensive Fahrweise, immer wieder gingen Attacken von den beiden Büttgenern aus, im Finale dann nicht mehr genug Körner und so mussten sich die beiden Sportler mit Platz 6 für Sebastian Stamm und Platz 12 Tim Gerard, in einem starken Fahrerfeld immer noch eine Topleistung, zufrieden geben.

Tim u Sebastian

Tim Gerard und Sebastian Stamm U17

Die U 19 Fahrer des Team Sportforum Heiko Homrighaus, Felix Imbery, Jonas Härtig, Leo Schöttler und Jan van de Spreng gingen das Rennen in Ahrweiler als Vorbereitung auf die ab Freitag den 10.04.15 stattfindende Cotbusrundfahrt an. Während Felix Imbery immer wieder attackierte und das Tempo so hochhielt das kein anderer Fahrer sich absetzen konnte, kontrollierten seine Teamkollegen das Geschehen im Feld.

Im Sprint belegten Heiko Homrighaus Platz 2, Felix Imbery wurde 4. Und Jonas Härtig 6. Leo Schöttler und Jan van de Spreng kamen im Feld ins Ziel.

Insgesamt war die anwesende sportliche Leitung des VfR Büttgen mit den gezeigten Leistungen, gerade nach einem harten Trainingslager mit nicht gerade optimalen Wetterverhältnissen und vielen gefahrenen Kilometern und Höhenmetern, mehr als zufrieden.

Beim 36. Rund an derSONY DSC Eigelsteintorburg in Köln überquerte der Büttgener Nachwuchsfahrer Lukas Deblon im Rennen der U15 am Sonntag als Zweiter die Ziellinie. Von Beginn an war der Büttgener bestrebt, in seinem letzten Rennen der Saison 2014 nichts anbrennen zu lassen.Auf dem zwei Kilometer langen Stadtkurs rund um die Eigelsteintorburg zeigte sich Lukas schon bei den Zwischensprints an der Spitze und konnte hier fünf von neun Wertungen für sich entscheiden. Zweimal wurde er Zweiter. Auch beim finalen Sprint zeigte er erneut seine zurückgekehrte Sprintstärke und überquerte nach 10 Runden als Zweiter hinter Andre Neumann aus Mehlingen die Ziellinie. Dritter wurde Niclas Meiwes vom Radsportteam Siebengebirge.Der Büttgener Philipp Dreis ereichte mit der ersten Gruppe das Ziel.Nach einer kurzen Pause im Oktober wird Lukas mit seinen Vorbereitungen für die Saison 2015 beginnen. Hier wird er dann in der Altersklasse U17 an den Start gehen.

 

Text und Bild: Ralf Deblon

Beim diesjährigen Wappen von Pulheim konnte der Büttgener Nachwuchsfahrer Lukas Deblon am Sonntag endlich wieder an seine Frühjahresform anschließen und gewann mit wenigen Zentimetern Vorsprung den Massensprint nach 24 Kilometern. Eine mehrwöchige Verletzungspause hatte den jungen U15 Fahrer aus Büttgen in den Sommermonaten außer Gefecht gesetzt. Gemeinsam mit Trainer Hans-Peter Nilges hatte Lukas in den letzten Wochen sehr intensiv gearbeitet um den Trainingsrückstand aufzuarbeiten.Beim Rennen am Sonntag blieb das Fahrerfeld auf der über 6 Kilometer langen Runde geschlossen. Nach vier Runden bogen die Fahrer auf die 300 Meter lange und ansteigende Zielgerade ein. Erst auf den letzen fünf Metern konnte sich Lukas Deblon gegen den Zweitplatzierten Andre Neumann aus Mehlingen und Jonas-Fabian Messerschmitt aus Witten durchsetzen und gewann mit wenigen Zentimetern Vorsprung das Rennen der U15.Trainer Hans-Peter Nilges gehörte mit zu den ersten Gratulanten – wenn auch nur fernmündlich – klang er sichtlich zufrieden, dass seine Vorbereitung mit dem Sportler von Erfolg gekrönt war.

JohannaEZF2014

 

 

 

 

 

 

 

 

Text und Bilder: Ralf Deblon

11. August 2014 · Kommentieren · Kategorien: U15

Beim Radrenntag in Bergkamen am 10.09.2014 hat Lukas Deblon in der Altersklasse der U15 sein Comeback nach einer mehrwöchigen Verletzungspause gefeiert. Bei einem von Beginn an schnellen Rennen konnte er drei Ausbruchsversuche von David Westhoff Wittwer mitgehen bzw. verhindern. Im weiteren Verlauf gelang David mit einem Fahrer aus Coesfeld die Flucht. Beim finalen Spurt um den dritten Platz fehlte Lukas noch die Spritzigkeit und er wurde zufrieden Sechster.

19. Juli 2014 · Kommentieren · Kategorien: U11, U13, U15

Am Sonntag kein gemeinsames Training,  da Tom und Andreas beim Rennen in Nettetal sind.

Mittwoch wieder Bahntraining ab 17 Uhr für die Teilnehmer an der LVM Bahn.

 

Hallo, bei diesen Wetterwarnungen ist  ein gemeinsames Training nicht sinnvoll und kann auch nicht verantwortet werden. Daher findet heute, 11.07. kein gemeinsames Training statt.

Als Vorbereitung zur LV Bahn im August, besteht in den kommenden beiden Wochen jeweils Mittwoch (09.07. u. 16.07.) ab 17 Uhr für die Fahrer/innen U 11 bis U 15 die Möglichkeit zum Bahntraining. Für Fahrer/innen ohne Lizenz, die nicht an der LV teilnehmen, fällt das Bahntraining während der Sommerferien aus.

03. Juli 2014 · Kommentieren · Kategorien: U11, U13, U15

Am morgigen Freitag sind Andreas und Tom verhindert, so dass das allgemeine Training für U11 bis U15 entfällt. Gegebenenfalls individuelles Training bzw. Vorbelastung für die Fahrer, die am Samstag in Rees-Haldern starten.

Hier noch einmal eine grundsätzliche Trainingsinfo:

Die Schülerklassen U11 bis U15 haben bis auf Weiteres dienstags und freitags ab 17.30 Uhr Straßentraining an der NATO. Begleitet wird das Training von Andreas und Tom. Abmeldungen wenn möglich bitte rechtzeitig mitteilen.