In der vergangenen Woche, am Freitag den 15.07.2011 zum Einzelzeitfahren in Unterdarching/ Valley und am Samstag den 16.07.2011 in Holzkirchen traf sich die Behindertenradsport- Elite zur Deutschen Meisterschaft Para-Cycling 2011.91 Behinderten-Radsportler mit Zwei- bzw. Dreiräder sowie eine Vielzahl von Handbikern waren der Einladung des Rad- und Laufsportvereins RSLC Holzkirchen e.V., dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) und des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) – National Paralympic Committee Germany gefolgt und nach Holzkirchen/ Bayern zur Deutschen Meisterschaft Para-Cycling 2011angereist.


Daniel am Start

An dieser Deutschen Meisterschaft Para-Cycling 2011 am 15.07.2011 in Unterdarching/ Valley zum Einzelzeitfahren und am 16.07.2011 zum Straßenrennen in Holzkirchen hat auch der einundzwanzigjährige Handbiker Daniel Petersen teilgenommen. Die diesjährige Deutsche Meisterschaft Para-Cycling wurde vom RSLC Holzkirchen e.V. und im Rahmen der 8. Holzkirchener Rad-Classics 2011 durchgeführt. Auf dem Rundkurs durch den Ortskern von Holzkirchen mit dem Start- und Zielbereich auf dem Marktplatz kämpfen die Behinderten Radsportler direkt gegeneinander. Die Handbiker U 23 starteten in der Männerklasse, wurden aber bei der Vergabe des Titels „Deutscher Meister 2011“ getrennt gewertet.

Im Einzelzeitfahren am Freitag dem 15.07.2011 wurden die Handbiker in minütigen Abständen auf die 7,23 Kilometer lange Rundstrecke geschickt. Das Zeitfahren gegen die Uhr wurde um 16:00 Uhr im Ortskern von Unterdarching/ Valley als Rundstrecke gestartet und führte über die Ortschaften Sollach, Kreuzstraße und Hohendilching zurück durch den Ortskern von Unterdarching. Die Strecke, die mit Muskelkraft der Arme zu überwinden ist, mussten die männlichen Handbiker dreimal durchfahren.


Kampf gegen die Uhr

Der „Büttscher“ Rennbiker Daniel Petersen fuhr die 21,69 km-Strecke in einer Zeit von 45:55 Minuten mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 28,94 km/h und mit einer Höchstgeschwindigkeit von 41,07 km/h und holte sich mit dieser gefahrenen Zeit zum wiederholten Male den Deutschen Vizemeistertitel der Handbiker U 23.

Am Samstag den 16.07.2011 beim Straßenrennen ging es u.a. bei den Spitzensportlern des Deutschen Para-Cyclingsports um die Qualifikation zur Teilnahme an der diesjährigen Weltmeisterschaft in Dänemark und an den Paralympischen Spielen im nächsten Jahr in London und einmal mehr um Medaillen sowie um die Deutschen Meistertitel im Behindertenradsport. Die Kernstadt der Stadt Holzkirchen musste 25 Runden à 1,2 Kilometer durchfahren werden. Die Rundstrecke war mit kleinen Steigungen, aber mit gefährlichen Rechtskurven versehen. Um 16:52 Uhr fiel das Startzeichen und die Handbiker wurden auf die 30 Kilometer lange Rundstrecke durch den innerörtlichen Bereich der Stadt Holzkirchen geschickt. Die Radsportveranstaltung  8. Holzkirchener Rad-Classics 2011 hatte viele Zuschauer an den Start- und Zielbereich am Marktplatz gelockt. Es herrschte Volksfeststimmung auch an der übrigen Rennstrecke. Zahlreiche Zuschauer sahen guten Radsport und interessante Positionskämpfe, die mit viel Applaus belohnt wurden. Der Handbiker Daniel Petersen überfuhr auch an diesem zweiten Tag  bei der Deutschen Meisterschaft Para-Cycling in der Kategorie Handbiker U 23 als Zweiter die Ziellinie und bekam hierfür bei der abschließenden Siegerehrung eine Silbermedaille als Deutscher Vizemeister 2011 (Straßenrennen) überreicht.

Eine weitere Überraschung hatte der Vorsitzende des Deutschen Behindertensportverbandes, Abteilung Radsport, Herr Thomas Beer, für zwei teilnehmende junge Handbiker vor der Medaillenübergabe  parat.


Pokal und Preise

Eine dieser Überraschungen war für den Handbiker Daniel Petersen bestimmt. Auf der Veranstaltungsbühne vor großem Publikum bekam Daniel den Ehrenpreis der Deutschen Behinderten Sportjugend in Form eines Pokals überreicht. Dazu  gab es noch Bananen und Proviant für die Heimreise. Mit diesem Ehrenpreis hatte Daniel überhaupt nicht gerechnet. Einen Pokal mehr in seiner großen Sammlung.

Mit den an beiden Tagen gezeigten Leistungen ist Daniel sehr zufrieden. Mehr als der 2. Platz in der Kategorie Handbiker U 23 war aufgrund der starken Leistungen seines Kontrahenten im Einzelzeitfahren und Straßenrennen nicht drin.