Bei den diesjährigen Cologne Classics standen vom VfR Büttgen in der U17 Tim Gerard und Bendix Wermeister am Start des Kölner Traditionsrennens. Sebastian Stamm konnte leider wegen eines schweren Sturzes, beim Rennen in Oberhausen am Vortag, heute nicht starten.

Bendix, Tim u Sebastian_VfR

Ca. 1 Minute nach dem Start der U17 wurden die Juniorinnen und Frauen auf die Strecke geschickt. Da die Frauen von Beginn an ein sehr hohes Tempo vorlegten, fuhren sie in der 3. Runde auf die U17-Fahrer auf. Einige Runden fuhr das sehr große kompakte Fahrerfeld über die Strecke, bis sich ein großer Teil der U17-Fahrer, durch einige Prämiensprints, von dem Feld der Frauen löste. Eine ca. 10-köpfige Gruppe der U17-Fahrer, darunter leider auch Bendix, schaffte im dichten Fahrerfeld den Anschluss an die ausreißenden U17-Fahrer nicht und verblieb im Fahrerfeld der Frauen. Für Tim lief es besser; er konnte sich mit den übrigen U17-Fahrern vorne absetzen und fuhr in der nur noch 15-köpfigen Gruppe der U17 Fahrer ein tolles Rennen.

Bendix hielt sich im Fahrerfeld der Frauen überwiegend vorne, ging alle Prämiensprints locker mit, konnte aber, da er nicht mehr an das U17-Feld herankommen konnte nur auf einen respektablen 16. Platz sprinten.

Tim hielt sich trotz des hohen Tempos, verursacht durch zahlreiche Prämiensprints, vorne im Feld auf und erreichte im Schlusssprint einen hervorragenden 9. Platz.

Bendix

Bereits am Vortag konnten unsere jüngsten Sportler in Köln hervorragende Ergebnisse einfahren; so fuhren in der Klasse U11 Jason Rother und Anton Wiemers auf die Plätze 6 und 7.

In der U13 konnte sich Florian Dreis einen starken 2. Platz erkämpfen, Johanna Gref und Tom Rondot rundeten das gute Ergebnis mit den Plätzen 4 und 6 ab. Martha Wiemers und Philipp Schmidt folgten auf den Plätzen 12 und 14.

Du musst eingeloggt sein um eine Antwort hinterlassen zu können.