Am 24.05.15 ging der Büttgener U 23 Fahrer Sven Thurau nach überstandener Erkältung in Oberhausen an den Start des Rennens um den Großen Möbel Rück Preis an den Start des mit einigen Profiteams ( u.a. Leopard Trek Development, Team Stölting Team Dukla Prag , Kuota) hochkarätig besetzten Rennens über 30 Runden = 120 Km.

Nach der Erkältungsbedingten Trainingspause wollte der Büttgener bei diesem Rennen seine Form testen, was auf dem selektiven Oberhausener Kurs sehr gut möglich ist. Im Rennverlauf gaben gut 50 der gestarteten A/B und KT Fahrer das Rennen auf.

Sven Thurau kam mit dem Feld ins Ziel.

Sven_Zielsprint

Zielsprint Köln Longerich 25.05.2. Platz Sven Thurau

Am darauf folgenden Pfingstmontag hatte Sven Thurau sich in Köln – Longerich bei den Cologne Classics, nachdem er am Vortag festgestellt hatte das die Form nicht ganz weg war, einiges vorgenommen.

Für das Traditionsrennen hatten in der B/C Klasse 165 Fahrer gemeldet, diese wurden bei strömenden Regen auf die 30 zu fahrenden Runden geschickt. Der Büttgener Sportler fuhr ein taktisch geschicktes Rennen und hielt sich im vorderen Drittel des Feldes auf ohne in die Prämiensprints einzugreifen. Attacken verschiedener Fahrer wurden immer wieder gekontert

Trotz des sehr schlechten Wetters entwickelte sich mit einem Schnitt von mehr als 43Km/h ein sehr schnelles Rennen. In den lezten drei Runden schob sich Sven Thurau immer weiter an die Spizue des Feldes um sein Sprintqualitäten bei dem zu erwartenden Massensprint ausspielen zu können.

Im Sprint der ca. 200m vor dem Ziel angefahren wurde musste sich Sven Thurau knapp einem Sportler des SC Pulheimgeschlagen geben und belegte den2. Platz.

Somit hat sich der U 23 Fahrer des VfR Büttgen, der seit kurzem auch für das Bundesligateam ,,Matrix Racing Team,, das in Dortmund beheimatet ist startet, die erste Plazierung für den Aufsieg in die A – Klasse gesichert.

Sven_Siegerehrung

Siegerehrung Köln Longerich

 

Du musst eingeloggt sein um eine Antwort hinterlassen zu können.